Dies ist ein Uebertrag aus meinem alten Blog...

Der Flug hier her war indiskutabel.. Ich hatte eigentlich noch in Erinnerung, dass man schon ein ganz klein wenig Beinfreiheit hat, in so einem Flugzeug. Zwar nicht wirklich viel, aber halt so, wie in einem Bus, oder so.. Pustekuchen. Wenn ich einmal saß, konnte ich die Beine nicht mehr bewegen. Kein Stück. Beim besten Willen nicht.

 

Später habe ich mal den Platz mit Filip getauscht, damit ich die Beine wenigstens ungesund verbogen auf dem Gang ausstrecken konnte. Das brachte aber auch nur eine Verlagerung des Problems. Nun kamen die blauen Flecken nicht mehr von Druckstellen an der Lehne des Vordermanns, sondern von so einer elenden Stewardesse, die mit grausamer Regelmäßigkeit ihren Wagen von hinten gegen meine Beine fuhr.. :I

Naja. 9 Stunden gehen auch rum.. ;)

Als wir auf Tobago ankamen, war es schon 19h und dunkel. Das geht schnell hier.. So ab 18h setzt die Dämmerung ein und eine knappe Stunde später ist es dunkel. Was allerdings nicht heisst, dass es kuehl, oder gar "nicht schwül" ist.. ;) So schlimm hatte ich mir das nicht vorgestellt.. Ich kenne das Karibische Wetter ja noch von Jamaika. Aber das letzte Mal, dass ich da war, ist nun auch schon wieder 10 Jahre her und mit der Zeit vergisst man die unangenehmen Dinge.. ;) Wobei ich schon sagen muss: Man gewöhnt sich da recht schnell dran. Nicht, dass ich nicht immernoch am ganzen Körper kleben würde, aber es stört mich einfach nicht mehr so sehr.. ;)

Ausserdem sollte man halt nicht so dämlich sein, wie wir gestern und in der dicksten Mittagssonne in's Innere der Insel fahren..

Für die ersten fünf Tage haben wir eine "kleine" Hütte (100m²) von einem mehr oder minder privaten Ehepaar gemietet: Atlantis Cove. Sie ist eine Schweizering und ihr Mann kommt von hier. Beide sind sehr sehr nett und haben immer gute Tipps, was man so machen kann, wo man am besten einkaufen geht, wo was abgeht, usw..

Fuer die Huette zahlen wir EUR 70,- pro Tag. Egal, wie viele Personen. Es gibt ein Schlafzimmer mit Doppelbett und noch eine Schlafcouch, auf die auch nochmal 2 Leute passen. (Und zwar locker..!) Selbst zu zweit ist das schon ein Hammer Preis, finde ich. Aber spätestens zu viert ist das ein low-cost-Luxus-Urlaub! Frühstück und Mittagessen sind nicht mit inbegriffen, gibt es aber und kostet nicht viel extra: Frühstück $ 5,- und Mittagessen $ 10,-

Am ersten Abend, nach unserer Ankunft, hat uns Jason (der Mann..) ein wenig Salat gemacht und einen Fisch, der nicht nach Fisch schmeckte. Eigentlich mag ich keinen Fisch. Nachdem wir hier aber Creolische Küche genießen können und ich weiß, dass mir das meistens schmeckt, habe ich mal probiert und war absolut positiv ueberrascht..

Wie der Fisch heisst, weiss ich nicht mehr. Nur, dass es den sowieso nicht bei uns gibt.. ;) So einen Fisch würde ich jedem Steak vorziehen.

5000 Characters left