Na.. Kaum hab ich mir mal wieder eine Moeglichkeit zum Bloggen eingerichtet, gibt's auch schon etwas worueber ich mich auslassen kann.. ;)

Heute wurde der irakische ex-Diktator Saddam Hussein von einem Sonder-Tribunal wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zum "Tode durch den Strang" verurteilt.

Akuter Grund für das Urteil ist ein Masakker in einem Dorf Namens Dudschail , zu dem Hussein 1982 den Befehl gab. Hierbei wurden 148 Schiiten getötet.

Ein grausames Verbrechen, ohne Frage.. Aber hierbei stellt sich mir doch wiedermal die Frage, die sich meiner Meinung nach jedem vernunftbegabten Menschen stellen sollte: Verliert man nicht jede Berechtigungsgrundlage zu einem Urteil, wenn man gleiches mit gleichem bestraft?

Irgendeinen Grund wird Saddam auch gehabt haben, dieses Verbrechen zu befehlen. Ein verquerer, falscher - keine Frage! Aber jetzt zu argumentieren: "Saddams Gruende waren falscher als die des Tribunals" oder "148 Tote zu 1 Totem" halte ich doch für arg zynisch...

Klar gehört so einer wie Saddam Hussein kaltgestellt! Aber eben kalt gestellt und nicht kalt gemacht.. Das ist das biblische Prinzip "Auge um Auge, Zahn um Zahn" - und bilden wir uns nicht so verdammt viel auf unsere Trennung von Staat und Kirche ein..?

Bleibt abschließend zu sagen, was zu jeder Hinrichtung zu sagen ist: Das ist barbarisch, schon lange nicht mehr Zeitgemäß und ein trauriges Zeugniss für unsere so hoch gelobte Zivilisation. 

  • Bold
  • Italic
  • Underline
  • Stroke
  • Quote
  • Ordered List Unordered List
  • Add Code
  • Smileys
  • :confused:
  • :cool:
  • :cry:
  • :laugh:
  • :lol:
  • :normal:
  • :blush:
  • :rolleyes:
  • :sad:
  • :shocked:
  • :sick:
  • :sleeping:
  • :smile:
  • :surprised:
  • :tongue:
  • :unsure:
  • :whistle:
  • :wink: