"Gema, GVL, GEZ - Alles Schweine!" - so scheint der allgemeine Konsens im Internet und auch unter meinen Freunden und Bekannten. In einigen Fällen stimme ich dem zu, in einem jedoch ganz entschieden nicht: Die GEZ.
Ja, das hat er eben wirklich geschrieben.. Wink

Da ich diese Diskussion in der Vergangenheit sowohl im Internet, als auch live bereits viele Male geführt habe, schreibe ich meine Argumente hier nun einmal nieder. Ihr seid natürlich herzlich dazu eingeladen, mir in den Kommentaren zu widersprechen.. Wink

Alle meine Argumente lassen sich auf dieses eine verdichten: Die Öffentlich Rechtlichen sind einfach besser!

Nun muss ich mich doch schon wieder auf meiner Website aufregen:

Seit nunmehr 5 Jahren lebe ich in der wunderschönen Gemeinde Ranstadt. Das ist ein Dorf, wie es dörflicher kaum noch geht. Das war eine bewusste Entscheidung, die ich nachwievor für richtig halte.

Wir haben hier zwar "nur" einen Supermarkt, keine weiteren Kaufhäuser, kein Kino, keine Videothek und bis auf eine Metal-Disko und den Heimatverein auch kaum Kultur-Angebote. Dafür haben wir die unschlagbare Natur. Uns halten nachts keine Polizeisirenen wach, sondern das Röhren des Zucht-Hirschs im Dammwild-Gehege, direkt hinter unserem Haus. Ich steh' drauf.

Wer die letzten Tage auch nur so etwas ähnliches, wie Nachrichten gesehen hat, wird nicht nur gehört haben, dass es in Winnenden mal wieder einen amok laufenden Schüler gab, er wird auch gehört haben, dass dieser seine Tat einen Tag zuvor in einem Forum, Chat oder was-auch-immer angekündigt haben soll. Eines vorneweg: Ich werde mich hier nicht zur Tat auslassen und auch nicht zu den Gründen - die Killerspiel-Debatte könnt Ihr schön alleine führen.. ;)